Home of Childsplay, Cognitionplay and Schoolsplay
kids.png

Was ist Schoolsplay

Schoolsplay ist ein neues Projekt basierend auf Childsplay und soll ein Programm werden, welches verschiedene Lernaktivitäten, sowie Spaß- und Lernspiele enthält, welche bislang in Childsplay realisiert waren.
Schoolsplay versucht bestimmte Design-Probleme aus Childsplay hinter sich zu lassen, indem ein eher Objekt Orientiertes (OO) Modell verwendet wird. Dies wird Schoolsplay robuster machen und sorgt für eine bessere Skalierbarkeit sowie eine einfache Möglichkeit der Anpassung (Customization) durch den Benutzer.
Zusätzlich zu den Erwägungen bezüglich des Designs, soll Schoolsplay mit extensiven Datenspeicher- und Verwaltungsmöglichkeiten aufwarten, Einzelbenutzer-bezogen, im Hinblick auf verschiedene Aktivitäten.
Die Daten, welche vom Programm erfasst werden, können in jeder beliebigen SQL basierten Datenbank gespeichert werden, da Schoolsplay alle gängigen Datenbankformate wie SQLite, Postgres, MySQL, and Oracle unterstützt.
Neben den Spaß- und Lernspielen wird Schoolsplay auch Lernaktivitäten enthalten, welche pädagogischen Werten genügen sollen, wie sie in schulischem Umfeld vorzufinden sind.
Da diese zwei unterschiedlichen Zielsetzungen auch unterschiedliche Benutzeroberflächen benötigen, wurde das Projekt in zwei Zweige gespalten.
Diese unterschiedlichen Zweige tragen die Namen Schoolsplay und Childsplay, wobei Schoolsplay das schulische Umfeld anzielt und Childsplay eher die Spaß- und Lernspiele enthalten wird.

Childsplay:

Childsplay richtet sich an private Heim-Nutzer und zeichnet sich im Vergleich zu Schoolsplay vor allen Dingen durch eine buntere Oberfläche aus.
Die verschiedenen Aktivitäten können eher als Spaß- und Lernspiele beschrieben werden.
Childsplay beeinhaltet alle Aktivitäten, welche auch in childsplay, version < 0.90 gefunden werden.

Cognitionplay:

Hierbei handelt es sich um eine Variante von Childsplay, die jedoch in klinischem Umfeld eingesetzt werden kann, um therapeutische Übungen für Patienten mit eingeschränkter Hirnleistung anzubieten.
Die Unterschiede bestehen hauptsächlich in der Art der Aktivitäten, insbesondere der grafischen und akustischen Gestaltung.
Die Zielgruppe besteht aus Benutzern gehobenen Alters und deshalb wurde hierbei ein Design gewählt, welches weniger 'kindlich' wirkt als in Childsplay.
Die Entwicklung dieser Variante wird in Kooperation mit einem klinischen Therapeuten aus Österreich durchgeführt.

Schoolsplay:

Diese Variante ist noch nicht freigegeben, obwohl es mittlerweile weitgehend fertiggestellt und stabil ist. Es hat bislang jedoch nur zwei Aktivitäten und noch einige kleine Fehler.
Schoolsplay benutzt GTK als graphisches Frontend und wird entwickelt für OLPC XO.
Es wird viele Aktivitäten enthalten, welche in schulischem Umfeld zum Einsatz kommen und es soll ebenfalls extensive Datenspeicher- und Verwaltungsmöglichkeiten aufweisen, in Mehrbenutzerumgebung mit Passwörtern.
Die Zielplatform ist der XO laptop, es läuft jedoch auch in jeder Python-basierten Umgebung. Der Grund für das Abzielen auf den XO laptop ist, daß das OLPC Projekt einen laptop zur Entwicklung für Lernprogramme wie schoolsplay zur Verfügung stellt.
Der Programmcode für diese Variante befindet sich im SVN Zweig 'olpc-branch'.

Schließlich wird noch darauf hingewiesen, daß alles im Schoolsplay Project unter folgender Lizenz steht GPL version 3.
Besuchen Sie uns in den Kontakten auf dieser Internetsite.

Andere Sprache

EN

maketradefairmoney.gif
Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under GNU Free Documentation License.